50800 Hanomag AL 28 MKW "Luftschutzhilfsdienst / Bergungsdienst" - Baujahr 1958

Khakigrau waren die ersten Mannschaftswagen (MKW) des LSHD (Luftschutzhilfsdienst) der frühen 60er Jahre und ohne viel "drumherum". Lediglich die seitliche Beschriftung und das markante Symbol "ZB" (Ziviler Bevölkerungsschutz) im blauen Dreieck auf gelbem Kreis ist die einzige Zier des Fahrzeugs.
Nach Ausmusterung durch den Katastrophenschutz (KatS) fanden die geländegängigen Hanomags über den Verkauf durch die VEBEG (1951 gegründete bundesdeutsche Treuhandgesellschaft zur Verwertung von ausgemustertem Eigentum des Bundes und anderer öffentlicher Auftraggeber - ursprünglich "Verwertungsgesellschaft für Besatzungsgüter") bei Privatleuten einen neuen Besitzer.
Dort wurden die robusten Fahrzeuge gerne zu Wohnmobilen umgestaltet und erhielten mitunter ein äußerst interessantes neues Aussehen.

Hanomag AL 28

Die 1871 gegründete "Hannoversche Maschinenbau AG" - kurz "Hanomag", stellte Lastkraftwagen, Personenwagen, Ackerschlepper, Baumaschinen und Lokomotiven her. 1950 wurde der leichte Lastwagen L 28 mit 1,5 Tonnen Nutzlast vorgestellt, der bis 1960 gebaut und gut verkauft wurde - er war damit das erste komplett neu entwickelte Nutzfahrzeug nach dem Zweiten Weltkrieg.

Als Vorbild dieses modernen Langhaubers - die sogenannte "Alligatorenhaube" - standen amerikanische Fahrzeuge Pate. Die jetzt in das Fahrzeug eingelassenen und damit nicht mehr freistehenden Scheinwerfer verliehen dem L 28 ein modernes und zeitgemäßes Äußeres. Der L 28 wiederum bildete die Grundlage für den allradangetriebenen Typ AL 28 (4x4), der nach der Übernahme der Rheinstahl 1958 unter Verwendung verschiedener Teile des L 28 Serienfahrzeugs entwickelt wurde.

Das Modell mit der runden Haube aus dem Jahr 1958 bildet die Grundlage für eine wunderschöne Serie zeitgenössischer Lastwagen mit ganz besonderem Charme. Der fein detaillierte Kofferaufbau mit wunderschöner Dachstrukturverleiht dem Modell einen ganz speziellen Charakter. Haarscharfe Konturenführungen und exakt angeordnete Gravuren geben das original Vorbild in allen Details wieder. Sogar die bei einigen Modellen typischen Reservekanister unterhalb des Fahrzeugs sind zu sehen. Mit diesem Lastwagen startet eine Serie hochexquisiter Sammlermodelle, auf die die Szene schon lange gewartet hat.

(Bild und Text: Busch)

 

 

 |   Suche    |   Infos    |   Impressum  | Zurück  Top  Zurück    Top